Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit.

Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan - einem Master-Plan der Elite zur Erringung der Weltherrschaft hier weiter


HIMMLISCH GEIL – Wenn Sexualität und Spiritualität zusammentreffen… hier weiter


Frau, komm! Zu den schlimmsten Verbrechen im Zweiten Weltkrieg gehören die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch die sowjetischen Soldaten. Warum wurde so lange geschwiegen? hier weiter





Mitglieder

Balance of Power

Deutsch-Polnische Politik in den dreißiger Jahren

Verffentlicht: Jan 21, 2015 von admin Unter: Zweiter Weltkrieg Balance of Power Drittes Reich Hitler

Gewidmet allen Opfern von Flucht und Vertreibung der Jahre 1944 bis 1948

“… Solange die Freiheit im Felde bleibt, begehen wir ein Unrecht, wenn wir die Stärke durch Zensur und Verbote schwächen. Sollen doch Wahrheit und Falschheit miteinander ringen! Wer hat je erlebt, daß in einem freien und offenen Kampf die Wahrheit den kürzeren gezogen hätte! Die Wahrheit ist stark und steht der göttlichen Allmacht nahe. Sie bedarf keiner Politik, keiner Strategie, keiner Zensur, um siegreich zu sein. Mit solchen Mitteln verteidigt sich der Irrtum gegen ihre Macht…” John Milton (1608-1674)

SoldatengrabDer Erste und der Zweite Weltkrieg (Der Dreißigjährige Krieg des 20. Jahrhundertsentstanden beide auf die gleiche, unglaubliche Weise. Sie waren die Folgen einer Einkreisungspolitik neidischer Großmächte auf die wirtschaftlichen Erfolge Deutschlands.

Diese darauf beruhende und zunehmende „Deutschfeindlichkeit” seit Beginn des letzten Jahrhunderts verwehrte dann einfach dem Reich die allen anderen auch zustehenden Rechte.

Das „Recht auf Wahrheit” aber steht seit jeher jedem zu und davon soll an dieser Stelle Gebrauch gemacht werden.

Deutsch-Polnische Politik in den dreißiger Jahren – 

Quelle: “Die Sieger im Schatten Ihrer Schuld” – Joachim Nolywaika – hier gratis lesen. Beitrag gefunden bei germanvictims.

In der Zeit der Weimarer Republik blieben die Beziehungen beider Länder untereinander weiterhin kühl. In Berlin hatte man weder Oberschlesien noch Danzig vergessen und betrachtete die Behandlung der deutschen Minderheit in den abgetrennten Ostgebieten kritisch. Auch in Warschau blieb man mißtrauisch und war über den allmählichen Aufschwung des deutschen Nachbarn im Westen besorgt, fürchtete aber gleichzeitig die Sowjetunion im Osten. Man war weiterhin bemüht, das Reich schwach zu halten, und sparte nicht mit Drohgebärden.

Drei Jahre vor Hitlers Machtübernahme, im September 1930, erklärte der polnische Außenminister Zaleski dem Präsidenten des Danziger Senats, Dr. Ziehm, daß nur ein polnisches Armeekorps die Danziger Frage lösen könne. 


“Operation Gomorrha” – die bis dahin schwersten Angriffe in der Geschichte des Luftkrieges

Verffentlicht: Jul 28, 2014 von admin Unter: Zweiter Weltkrieg Balance of Power Drittes Reich

Operation Gomorrha war der militärische Codename für eine Serie von Luftangriffen, die vom Bomber Command der Royal Air Force und der Eighth Air Force der USAAF im Zweiten Weltkrieg vom 25. Juli bis 3. August 1943 auf Hamburg ausgeführt wurden.

Royal_Air_Force_Bomber_Command,_1942-1945Es waren die bis dahin schwersten Angriffe in der Geschichte des Luftkrieges. Befohlen wurde dieses Kriegsverbrechen von Winston Churchill, ausgeführt wurde es von den Terrorfliegern des Luftmarschalls Arthur Harris, dem Oberbefehlshaber des Britischen Bombenkommandos (British Bomber-Command).

Die verheerende Operation Gomorrha forderte 44.600 Tote (über die Hälfte waren Frauen und Kinder)und 38.000 registrierte Verletzte. Da sich aber viele Verletzte aus Hamburg flüchteten, kann ihre Gesamtzahl nur geschätzt werden (etwa 250.000). Unter anderem fielen 24 Krankenhäuser, 277 Schulen und über 255.000 Wohnungen dem Verbrechen zum Opfer.

“…Hamburg verrecke, lang lebe der Holo!…” Ein Leserbrief von Erwin Landl aus Wagrain im Salzburger-Land!

“…Bei meinen Bergwanderungen traf ich jüngst auf eine junge, nette Frau um die 25, sie kam aus Hamburg. Ich unterhielt mich mit ihr gerne, weil ich einst bei meiner Bordfunker-Schule in Perleberg einen sehr netten Stubenkameraden, namens Schröder aus Hamburg hatte. Ich erinnerte mich, daß er nach einem folgenschweren, nächtlichen Luftangriff der Royal-Airforce auf Hamburg einen kurzen Heimaturlaub bekam.

Die Westmächte wollten einen großen Krieg mit Hitler-Deutschland, nicht anders herum.

Nikita Chruschtschow war ein bedeutender sowjetischer Politiker. Von 1953 bis 1964 war er Parteichef der KPdSU, von 1958 bis 1964 außerdem Regierungschef der UdSSR. Er galt als kluger Machtpolitiker und Meister der sozialistischen Rhetorik. Nach dem Tod Stalins im März 1953 zum Parteichef der KPdSU aufgerückt, leitete er am XX. Parteitag der KPdSU 1956 durch eine riskante Geheimrede über Stalins Verbrechen die sogenannte Entstalinisierung ein.

Zitat Chruschtschow: “Vielleicht hätte es den Krieg gar nicht gegeben, eine vernünftig angelegte Politik hätte ihn vermeiden können.” 

Hitler und die grossen DreiGroßbritannien und Frankreich erklärten am 3. September 1939 dem Deutschen Reich den Krieg unter dem Vorwand, Deutschland habe Polen überfallen. Die Wahrheit sieht anders aus. Polen tötete massenweise Deutsche auf seinem Raubgebiet und hielt große Teile des Reiches, entgegen allen Völkerrechtsverträgen, besetzt. (mehr dazu hier)

Am 1. September 1939, nur fünfunddreiviertel Stunden bevor von Deutscher Seite aus zurückgeschossen wurde, verkündete der polnische Staatsrundfunk: “Die polnischen Armeeverbände befinden sich auf einem triumphalen Vormarsch nach Berlin. Unsere Streitkräfte werden an diesem Wochenende in Berlin einmarschieren. Die Deutsche Wehrmacht flieht an allen Fronten und befindet sich in totaler Auflösung.”

Der polnische Historiker Pawel Wieczorkiewicz bestätigt heute, das Hitler mit Polen keinen Krieg wollte, sondern “da bis März 1939 Polen vom Dritten Reich als potentieller Verbündeter angesehen wurde, und erst die Allianz mit Großbritannien dies untergraben hat. ‘Die Briten und Franzosen wussten vom Hitler-Stalin-Pakt und haben Polen mutwillig ins offene Messer laufen lassen’.” (Die Welt, 20.9.2005, S. 32) 

Die Geburt eines Eurasischen Jahrhunderts

pipelineistanRussland und China gestalten Pipelineistan.

Ein Gespenst geht um in Washington, eine beunruhigende Vision einer chinesisch- russischen Allianz, die zu einer expansiven Symbiose aus Handel und Gewerbe in weiten Teilen der eurasischen Landmasse miteinander verheiratet ist – auf Kosten der Vereinigten Staaten…

…Und kein Wunder, dass Washington besorgt ist.

Diese Allianz ist bereits beschlossene Sache bei einer Vielzahl von Möglichkeiten: durch die BRICS-Gruppe der Schwellenländer (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika); in der Shanghaier Organisation für Kooperation (Shanghai Cooperation Organization, SCO), dem asiatischen Gegengewicht zur NATO; innerhalb der G20; und über die 120 Mitgliedernationen der Bewegung der blockfreien Staaten (Non-Aligned Movement, NAM). Handel und Gewerbe sind nur ein Teil des künftigen Schnäppchens.

Auch locken Synergien in der Entwicklung neuer Militärtechnologien. Nach Russlands Star Wars-Stil kommen 2018 ultra-ausgefeilte S-500 Luftabwehrraketensysteme an den Start; Peking will sicher eine Version davon für sich bekommen. In der Zwischenzeit ist Russland dabei, Dutzende Sukhoi Su-35-Kampfjets neuester Machart an die Chinesen zu verkaufen, indem sich Peking und Moskau dahinbewegen, eine Luftverkehrsindustrie-Partnerschaft zu besiegeln.

Letzte Woche sollte das erste wirkliche Feuerwerk bei den Feierlichkeiten eines neuen Eurasischen Jahrhunderts in der Herstellung bieten, als der russische Präsident Wladimir Putin in Peking auf den chinesischen Präsidenten Xi Jinping traf (hier). Sie erinnern sich an “Pipelineistan”, all diese entscheidenden Öl- und Gas-Pipelines kreuz und quer durch Eurasien, die das wahre Kreislaufsystem für das Leben in der Region ausmachen. 

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen!

Verffentlicht: Jan 13, 2014 von admin Unter: Balance of Power Krieg um Erdoel Eurasische Idee Weltkrieg News
Zitat: “. . . Das endlose Beschuldigen des deutschen Volkes seit 1945 ist wie das unablässige Schlagen eines erblindeten und gefesselten Körperbehinderten! Den Deutschen hat man durch dauernde falsche Geschichtsdarstellungen alle Argumente zur Verteidigung und Rechtfertigung genommen. So wurden sie geistig gefesselt, verkrüppelt und blind gemacht. . .” Quelle: hier

Putin-Versprechen an Shimon Peres – Russland wird den Holocaust NIE vergessen!  
Russia will never forget the Holocaust – Putin

Die russische Gesellschaft werde nie den Holocaust vergessen und alle jüdischen Menschen, die ihr Leben gaben, um den Nationalsozialismus zu besiegen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei seinem Treffen mit dem israelischen Amtskollegen Shimon Peres am Donnerstag in Moskau.

Die beiden Männer nahmen an der Eröffnungs-Zeremonie des “Jüdischen Museums und Toleranz-Zentrums in Moskau” teil, etwas, das Putin

“einen weiteren Beitrag im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus,” nannte. Peres, für seinen Teil sagte, dass die Sowjetunion ...

Umerziehung und hündische Kriecherei – Das alles hängt wie Blei an unserem Volk.

Falsche Rolle mit DeutschlandWir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.” Zitat aus Charakterwäsche von Caspar von Schrenck-Notzing.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem für Presse und Medien hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern.

 Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit.

Böse DeutscheSo tief drang die »Reeducation« in das Bewusstsein der Deutschen ein, dass sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten.

Die Auswirkungen auf die künftige Elite der Bundesrepublik und letztlich auf die spätere Politik dieses Landes werden bzw. sind jetzt schon verheerend. Es ist jetzt höchste Zeit, zum Eigentlichen und Wesentlichen fortzuschreiten. Es sind die geistigen Grundlagen für eine neue Ordnung zu schaffen. Ohne geistige und politische Selbst­-Bestimmung ist eine neue Ordnung nicht zu formen und nicht zu beleben; aber der Grundstein dafür kann jetzt schon gelegt wer­den!

Was sind die Voraussetzungen für eine neue Ordnung?


Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele.

Falsche Rolle mit Deutschland

Josef A. Kofler schreibt in seinem Buch - Die falsche Rolle mit Deutschland:

Das endlose Beschuldigen des deutschen Volkes seit 1945 ist wie das unablässige Schlagen eines erblindeten und gefesselten Körperbehinderten! Den Deutschen hat man durch dauernde falsche Geschichtsdarstellungen alle Argumente zur Verteidigung und Rechtfertigung genommen. So wurden sie geistig gefesselt, verkrüppelt und blind gemacht.” 

Ich bin mir sicher, dass das Fernsehen und die Medien den Verstand vieler junger Leute in der Bundesrepublik schon ruiniert haben. Der heutigen Generation muss das Schuldgefühl genommen werden, das ihr in der Völkerfamilie so sehr schadet.

Die Ehre des deutschen Volkes sollte wiederhergestellt werden. Dazu ist es unabdingbar, dass man auch die wahre Geschichte kennt, denn…

“Wer die Vergangenheit nicht kennt, versteht nicht die Gegenwart und begreift auch nicht, was in der Zukunft geschehen könnte.” (Zitat von Kommentator Friedland, bei dem sich Maria Lourdes- für den folgenden Artikel bedankt!)

Roosevelt und Stalin, zwei Seiten einer Medaille 

“Schlagt die Faschisten, wo Ihr sie trefft”

faustEin typisches sowjetisches Flugblatt von 1942 erklärte: »Die Deutschen sind keine Menschen. Von jetzt ab ist das Wort ›Deutscher‹ für uns der allerschlimmste Fluch. Von jetzt ab bringt das Wort ›Deutsche‹ ein Gewehr zur Entladung. Wir werden nicht sprechen. Wir werden uns nicht aufregen. Wir werden töten. Wenn du nicht im Laufe eines Tages wenigstens einen Deutschen getötet hast, so ist es für dich ein verlorener Tag gewesen … Wenn du einen Deutschen getötet hast, so töte einen zweiten – für uns gibt es nichts Lustigeres als deutsche Leichen. Zähle nicht die Tage. Zähle nicht die Kilometer. Zähle nur eines: die von dir getöteten Deutschen.« (zitiert nach Ilja Ehrenburg, nachzulesen bei Alfred de Zayas, Die Wehrmachtuntersuchungsstelle)

Der Krieg gegen das bolschewistische Russland -die Operation Barbarossa- hat eine Vorgeschichte und die wird kontrovers diskutiert unter den Historikern. Wer diesen “Bolschewisten” zur Macht verholfen- und damit eine Supermacht geschaffen hat, dürfte den Lesern des Lupo-Cattivo-Blog bekannt sein, es sei an das Buch “Wallstreet and Bolshevik Revolution” von Anthony Sutton erinnert. Diese sowjetische Supermacht wurde durch Rockefellers und Rothschilds Kapital durch den Staatsstreich im November 1917 geschaffen – welcher uns als Russische Revolution verkauft wird.

Bei den “Main-Stream-Medien” -mit den Umerziehern im Hintergrund- ist alles klar: Hitler’s “Lebensraum im Osten-Theorie” war es, die unweigerlich zum “Vernichtungskrieg im Osten” führen sollte. Heute weiß man, der Überfall auf die Sowjetunion war die einzige Möglichkeit, eine Herrschaft des Kommunismus in West-Europa zu verhindern. Diese “These des Präventivschlages” wird, vor dem Hintergrund der wahren Tatsachen auch deutlich und ist von  Historikern in eindrucksvoller Form aufgearbeitet worden.

Da bisher die Vertreter der Präventivschlagthese vor allem Deutsche (Prof. Werner Maser, Dr. Joachim Hoffmann, Dr. Walter Post, Dr. Heinz Magenheimer) und mit Viktor Suworow ein zu Sowjetzeiten in den Westen übergelaufener Russe waren, könnte man bei den Deutschen das Motiv unterstellen, die Schuld des Deutschen Reiches kleinreden zu wollen und bei Suworow den Drang nach »Abrechnung« mit dem verhassten Sowjetsystem. In Russland findet im Gegensatz zu Deutschland ein freier wissenschaftlicher Dialog zu diesem Thema statt, und was bei uns als Außenseitermeinung diskriminiert wird, hat sich in der russischen Historikerzunft längst durchgesetzt.

Gleich neun russische Historiker unterstützen die zentrale These Suworows: »Es ist wahr, Stalin plante im Sommer 1941 einen Angriffskrieg gegen den Westen, in dessen Verlauf er zunächst ganz Europa besetzen wollte, um von dieser Bastion aus die Weltrevolution durchzusetzen.« 


USA – “Weltpolizist und Spezialist für humanitäre Missionen”

Immer wieder die gleiche Strategie, Manipulation statt Information, Propaganda statt Aufklärung.

Der folgende Bericht verdeutlicht, wie der “Weltpolizist und Spezialist für humanitäre Missionen”, die Regierung der USA, die eigene Bevölkerung belogen- und die westlichen Demokratie-Nationen aufhetzten, den Kreuzzug “zur Vernichtung Deutschlands” zu führen.Dass von den USA auch Stalins Terror-Regime in Russland -wirtschaftlich und militärisch- unterstützt wurde, findet heute in den “Main-Stream-Medien” wenig Beachtung. Das passt nicht zum Image eines Weltpolizisten! 

Vor und während der zweiten großen Auseinandersetzung, mit dem Ziel der Vernichtung Deutschlands, war Franklin Delano Roosevelt, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, (1933-45) den USA. Wessen Anweisungen dieser F.D. Roosevelt folgte, wird deutlich wenn man sich mit der Geschichte von Nahum Goldmann, dem Gründer und langjährigen Präsidenten des Jüdischen Weltkongresses, beschäftigt.

Nahum Goldmann (Foto links), von 1926 bis 1933 auch Leiter der Zionistischen Vereinigung in Deutschland, berichtet in seinem 1978 auf deutsch erschienenen Buch „Das jüdische Paradox” aus eigenem Erleben:

Das Auto hielt vor der Terrasse, und bei unserem Anblick sagte Roosevelt: „Sieh an, Samuel Rosenman, Rabbi Stephen Wise und Nahum Goldmann bei einer Diskussion. Macht nur weiter, Sam (Rosenman) wird mir am Montag sagen, was ich zu tun habe”.

Sein Wagen fuhr an, und Roosevelt ließ noch einmal halten, um uns zu sagen: „Könnt Ihr Euch vorstellen, was Goebbels dafür gäbe, ein Foto dieser Szene zu bekommen: Der Präsident der Vereinigten Staaten empfängt Verhaltensmaßregeln von den drei Weisen von Zion”.

Dass diese “Verhaltenmaßregeln” unter anderem- Ausbeuten, Ausplündern, Blockaden errichten und anders politisch Denkende zu liquidieren,  bedeutet, sei hier nur kurz erwähnt- weil hinlänglich bekannt! Oft genug in der Vergangenheit -man denke nur an Süd-Amerika im letzten Jahrhundert- bewiesen. Zurück zu Roosevelt und seiner Kriegspolitik.


England – der “Beschützer der kleinen Nationen und Retter der Menschheit”

Hitler ist kein Zufall. Er ist das natürliche Produkt einer Rasse, die von den frühesten Tagen der Geschichte an räuberisch und kriegslüstern war.… Durch die Gnade Gottes und zur Rettung der Menschheit werden wir die Erde von Deutschland befreien und Deutschland von sich selbst. (Robert Vansittart “Black Record” S. 14 ff.)

Cover an den historischen Tatsachen werden

England, der “Beschützer der kleinen Nationen”, hatte schon vom Frühjahr 1939 an versucht, mit Garantien, falschen Alarmmeldungen, Anfragen und Ermunterungen den Willen der kleinen Nationen in einer Weise gleichzuschalten, die die Unsicherheit und die Gefahren nur vergrößern musste.

Warum hatten Paris und London -um ihrer Partie mit Moskau willen- das Baltikum und Ostpolen Stalin faktisch als Preis geboten?

Halifax hatte die “Nachteile und Risiken, die die Erlaubnis für sowjetische Truppen auf polnischem Boden mit sich bringen, voll anerkannt”. (Doc. on British Foreign Policy 1919 – 1939 Vol. VII Doc. 91)

Die einseitige Kriegserklärung an Deutschland im Verlauf des Polenfeldzuges, die bereits in einer geheimen Zusatzklausel des britisch-polnischen Garantievertrages festgelegt war, zeigte, dass es nicht um ethische Grundsätze ging. Das spätere Verhalten der britischen Regierung, vor allem ihre militärische Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und die Kapitulation vor Stalin in den Konferenzen von Moskau, Teheran, Jalta und Potsdam, vergrößerte noch die Ausmaße dieser moralischen Entwurzelung. Man vergleiche nur das Ausmaß der widerspruchslosen Übereignungen an die Sowjets durch die westlichen Alliierten (Alleinherrschaft über ganz Osteuropa und den Balkan, Beteiligung an der Herrschaft im Mittelmeer und Vorderen Orient) mit dem von diesen gleichen Mächten zum Anlass eines Zweiten Weltkrieges genommenen Rückkehrwillen Danzigs zum Deutschen Reich!

Ungeachtet dieser Hintergründe gab Lord Halifax vor, für Menschenrechte, für Frieden, ideale Grundsätze zu kämpfen, und erklärte am 7. 11. 1939 über BBC-London: 

“Die neue Welt, die England zu verwirklichen suche, werde die Zusammenarbeit aller Völker auf der Grundlage der Gleichheit, der Selbstachtung und Verträglichkeit der  Menschheit mit sich bringen. England werde Mittel finden müssen, um notwendige Revisionen in einer fortwährend sich verändernden Welt zu vereinen mit der Sicherung gegen Störungen des allgemeinen Friedens durch Anwendung von Gewalt.” (S. Hedin “Amerika im Kampf der Kontinente” S. 175)


Kokosöl Premium – Dieses native Kokosöl wird aus erntefrischen Kokosnüssen in Bio-Qualität gewonnen… hier weiter

7